Falcon Business Jet Charter: Dassault Aviation Flugzeuge Mieten

Dassault Aviation ist ein französischer Hersteller von Privatjets, der vor allem für seine Falcon-Geschäftsflugzeuge bekannt ist. Dassault hat seinen Hauptsitz in der französischen Hauptstadt Paris und verfügt über Montage- und Produktionsstätten in Frankreich und in den USA. Die Hauptproduktionsstätte von Dassault Falcon Jets befindet sich im französischen Bordeaux-Mérignac. Das traditionsreiche Unternehmen ist im Besitz der Dassault-Gruppe, einem großen französischen Mischkonzern.

Ein Dassault Falcon 6X in der Werkhalle
Geräumiger Luxus für die Lüfte: Ein brandneuer Dassault Falcon 6X in der Werkhalle

Ursprünglich stellte der französische Flugzeughersteller Militärflugzeuge her, erkannte aber Anfang der 60er-Jahre das Potenzial für ein Geschäftsreiseflugzeug. Nach einiger Entwicklungszeit gab der Chef von Dassault Aviation, Marcel Dassault, Ende 1961 grünes Licht für den Bau eines Prototyps: Auf der Grundlage des Dassault Mystère IV Jagdbombers sollte ein Tiefdecker mit zwei am Heck montierten Pratt & Whitney JT12A-8 Turbotriebwerken entwickelt werden. Als das Flugzeug als Falcon 20 erfolgreich im Markt platziert war und seine Popularität wuchs, begann Dassault mit der Arbeit an mehreren kleineren und größeren Varianten. Bis zur Einstellung der Produktion im Jahr 1988 wurden 508 Exemplare des Dassault Falcon 20 gebaut.

Seit der Markteinführung des ersten Falcons im Jahr 1963 wurden über 2.400 Falcon-Jets ausgeliefert. Aktuell bietet Dassault sechs Geschäftsreiseflugzeugen an: Vom zweistrahligen Falcon 2000S mit einer Länge von rund 20 Metern bis zu dem neusten Flaggschiff, dem dreistrahligen Falcon 8X mit einer Länge von 33 Metern und extrem großer Reichweite. Dassault Falcon Jets sind bekannt für ihre hochwertige Konstruktion und luxuriöse Innenausstattung. Sie zählen weltweit zu den beliebtesten privaten Geschäftsflugzeugen – beim Kauf und als Charteroption. Genutzt werden die Luxusjets häufig von Geschäftsreisenden und wohlhabenden Privatpersonen.

Auch bei Prominenten sind die Dassault Privatflugzeuge beliebt: Beispielsweise besitzt der niederländische Medienunternehmer John de Mol besitzt einen Dassault Falcon 50. Die US-Popsängerin Taylor Swift tut es im gleich und besitzt darüber hinaus auch noch einen Dassault Falcon 900. Über den amerikanische Sänger Akon berichtet die Klatschpresse, dass er rund 300 Millionen US-Dollar in ein Exemplar einer der Öffentlichkeit unbekannte Serie des Herstellers investiert haben soll.

Dassault Falcon Privatjet chartern: Eckdaten des Flugzeugherstellers

Ein Dassault Falcon 8X im Flug über eine vierspurige Autobahnbrücke
In der Anmutung eines Passagierflugzeuges: Der lange Dassault Falcon 8X im Flug über eine vierspurige Autobahnbrücke
  1. Renommiertes französisches Unternehmen mit bald 60 Jahren Erfahrung in der Herstellung solider Privatjets mit stylischer Luxusausstattung.

  2. Die Marke Dassault Falcon gehört zu dem Konzern Dassault Aviation, der sowohl Kampfjets als auch Geschäftsflugzeuge herstellt.

  3. Mehr als 2.500 verkaufte Privatflugzeuge.

  4. Der Falcon-Nettoumsatz belief sich 2021 auf 1.952 Mio. EUR, gegenüber 2.226 Mio. EUR im Jahr 2020. Der Rückgang ist hauptsächlich auf die Anzahl der ausgelieferten Falcons (30 gegenüber 34) zurückzuführen.

  5. Über 11.000 Mitarbeiter (Stand: 2022, Dassault Aviation).

  6. Dassault Systèmes (DS) ist ein Schwesterunternehmen von Dassault Falcon und gehört zu demselben Mutterkonzern. Das Unternehmen ist vor allem für das 3D-CAD-Programm SolidWorks in Ingenieurkreisen bekannt.

  7. Die Aktien von Dassault Aviation werden – Stand August 2022 – hauptsächlich von der Groupe Industriel Marcel Dassault und von Airbus gehalten.

  8. Der Dassault Rafale ist ein bekanntestes Militärflugzeug aus dem Hause Dassault und wird von der französischen Luftwaffe und Marine eingesetzt.

  9. Gewinner zahlreicher Auszeichnungen

    1. 2022: Der Falcon 10X wurde mit dem begehrten Red Dot Design Award für sein fortschrittliches Kabinendesign honoriert.

    2. 2021: Das Red Dot-Komitee würdigte die außergewöhnliche Kombination von Form und Funktion bei der Gestaltung der Flugzeugkabine des Falcon 6X.

    3. 2021: Auszeichnung des Falcon 6X als "Best Ultra-Wide-Body Jet" des Luxus-Lifestyle Magazins Robb Report.

    4. 2020: Internationaler Yacht & Aviation Award für die Innenausstattung des Falcon 6X.

    5. 2019: John Rosanvallon, Präsident und CEO von Dassault Falcon Jet, wurde bei der jährlichen Preisverleihung "Living Legends of Aviation" mit dem "Lifetime Aviation Industry Leader Award" ausgezeichnet.

  10. Unternehmensleitung Dassault Falcon Jet: Thierry Betbeze (CEO seit 2019)

  11. Unternehmensleitung Dassault Aviation: Éric Trappier (CEO seit 2013)

Geschichte der Falcon Business Jets

Die luxuriöse Flugzeugkabine des Dassault Falcon 2000 LXS
Ein Privatjet mit ‘First Class Feeling’: Die Flugzeugkabine des Dassault Falcon 2000 LXS

Am 1. April 1963 rollte der erste Mystére 20 (später in Falcon 20 umbenannt) im französischen Bordeaux vom Band. Er war das erste als Geschäftsjet konzipierte Flugzeug des Firmengründers Marcel Dassault. Der Falcon 20 basierte technisch auf dem Militärflugzeug Mystére IV und sah eher wie ein Verkehrsflugzeug als wie ein Geschäftsreiseflugzeug aus.

Der Falcon 50 wurde 1976 eingeführt und war für die Beförderung von acht bis zehn Personen quer durch die USA oder über den Atlantik ohne Zwischenlandung konzipiert. Die dreistrahlige Konfiguration wurde gewählt, um bessere Redundanz, Sicherheit und eine größere Kabine mit Gepäckraum zu ermöglichen. Seine außergewöhnliche Leistung und Vielseitigkeit machten ihn zu einer der beliebtesten Serien in der Geschäftsluftfahrt dieser Zeit.

Der nächste große Meilenstein in der fast 60-jährigen Geschichte des Unternehmens wurde 1984 erreicht, als der Falcon 900 in Bordeaux vorgestellt wurde. Der erste Flug fand 1983 im Rahmen der Paris Air Show statt. Der Hersteller bediente damit die wachsende Nachfrage der Betreiber nach einem Geschäftsreiseflugzeug mit großer Kabine und interkontinentaler Reichweite.

Der Falcon 2000 war das erste am Computer entworfene Geschäftsreiseflugzeug und sollte die weiterhin wachsende Nachfrage nach einem transkontinentalen Geschäftsreiseflugzeug befriedigen. Er erlaubt eine maximale Flughöhe von 14.325 Metern und wurde im Februar 1995 erstmalig ausgeliefert.

Der Erstflug der Falcon 7X, ein Jet mit abermals verbesserter Reichweite, fand am 5. Mai 2005 in Bordeaux statt. Er war der erste Privatjet für Geschäftsreisende mit einem digitalen Flugsteuerungssystem. Dank seiner hohen Antriebsleistung ermöglicht er schnellere Steig- und Sinkflüge sowie Tiefflüge auf kurzen Strecken. Angetrieben wird er von drei 307A-Triebwerken aus dem Hause Pratt & Whitney Canada. 2009 war er der größte Geschäftsreisejet mit der längsten Reichweite, der für den An- und Abflug von London City, einem der anspruchsvollsten Flughäfen der Welt, zugelassen war. Heute sind alle serienmäßigen Falcons für den Betrieb in London City zugelassen.

Der im Mai 2011 vorgestellte Falcon 2000S bietet eine schlanke, elegante Kabine, die in Zusammenarbeit mit BMW Group Designworks USA entworfen wurde. Im Januar 2012 erhielten Dassault und BMW für die Innenausstattung den renommierten Good Design Award.

Seit der Markteinführung vor annähernd 50 Jahren sind dem ersten Falcon rund 20 optimierte Modelle und Varianten gefolgt. Weiterhin setzt Dassault Falcon Maßstäbe in der Entwicklung von fortschrittlichen Lösungen für die Geschäftsluftfahrt.

Das aktuelle Dassault Business Jet Portfolio

Die Flotte von Dassault Falcon umfasst momentan sechs Flugzeugfamilien:

  1. Falcon 2000LXS: Dank ihrer breiten Vorflügel, der optimierten Aerodynamik und der fortschrittlichen Geräuschoptimierung bietet die Falcon 2000LXS die ultimative Kombination aus Wendigkeit, Treibstoffeffizienz und einer geräuscharmen, großräumigen Kabine.

  2. Falcon 900LX: Der im Mai 2008 auf der EBACE vorgestellte Trijet verfügt über eine Reichweite von 8797 Kilometern – ein Plus von rund 7 Prozent gegenüber dem Vorgängermodell Falcon 900EX.

  3. Falcon 6X: Der Falcon 6X setzt mit der höchsten und breitesten Kabine in der Geschäftsluftfahrt einen neuen Standard für den Komfort von Großraumflugzeugen.

  4. Falcon 7X: Der Falcon 7X ist das erste Geschäftsflugzeug der Welt, das mit einem digitalen Flugkontrollsystem ausgestattet ist. Er verfügt über drei Triebwerke und eine hohe Reichweite.

  5. Falcon 8X: Der Falcon 8X bietet eine hervorragende Kombination aus Leistung und Flexibilität im Segment der Langstreckenflugzeuge.

  6. Falcon 10X: Der Falcon 10X setzt neue Maßstäbe in Bezug auf Komfort, Vielseitigkeit und technischer Ausstattung.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie viel kostet ein Dassault Business Jet?

Ein neuer Dassault Falcon Privatjet kostet zwischen 26 Millionen US-Dollar für einen Falcon 2000S von 2021 und 62,5 Millionen für 2022er Modell eines Falcon 8X. Je nach Alter und Zustand können Käufer einen gebrauchten Falcon deutlich günstiger erwerben: Ein Falcon 7X aus dem Jahr kostet etwa 19,0 Millionen US-Dollar, ein Falcon 900EX aus dem Jahr 2000 rund 11 Millionen. Bereits ab rund 600.000 US-Dollar ist eine Falcon 200 aus dem Jahr 1983 zu haben.

Wie viele Geschäftsflugzeuge baut Dassault Falcon pro Jahr?

In den Jahren 2016 bis 2021 lieferte Dassault zwischen 30 und 49 Falcon Jets aus:

JahrAusgelieferte Falcon Jets
201649
201749
201841
201940
202034
202130

Wo werden die Dassault Falcon Jets gebaut?

Dassault verfügt über Produktionsstätten in Frankreich und in den Vereinigten Staaten sowie über ein weltweites Servicenetz. Die Falcon Jets werden in Frankreich hergestellt und dann zum US-Standort Little Rock in Adams Field geflogen. Dort erfolgt die Außenlackierung und der Einbau optionaler Avionikelemente und der individuellen Innenausstattung.

Welche Antriebe kommen in Dassault Falcon Flugzeugen zum Einsatz?

In seiner Flotte setzt der Hersteller Antriebe der Hersteller Pratt & Whitney Canada, Honywell und Rolls-Royce ein.

FlugzeugAntrieb
2000LXS2 x P&W Canada PW308C
900LX3 x Honeywell TFE731-60
6X2 x P&W Canada PW812D
7X3 x P&W Canada PW307A
8X3 x P&W Canada PW307D
10X2 x Rolls-Royce Pearl® 10X

Dassault

Dassault Aircraft

Sitzplätze: 8

Geschwindigkeit: 494 kts | 915 km/h

Bereich: 4050 nm | 7500 km

Sitzplätze: 10

Geschwindigkeit: 459 kts | 851 km/h

Bereich: 4000 nm | 7408 km

Sitzplätze: 10

Geschwindigkeit: 475 kts | 880 km/h

Bereich: 3600 nm | 6667 km

Sitzplätze: 10

Geschwindigkeit: 475 kts | 880 km/h

Bereich: 4150 nm | 7685 km

Sitzplätze: 10

Geschwindigkeit: 440 kts | 816 km/h

Bereich: 4000 nm | 7408 km

Sitzplätze: 10

Geschwindigkeit: 430 kts | 798 km/h

Bereich: 3828 nm | 7089 km

Sitzplätze: 12

Geschwindigkeit: 516 kts | 957 km/h

Bereich: 5200 nm | 9630 km

Sitzplätze: 12

Geschwindigkeit: 447 kts | 828 km/h

Bereich: 3780 nm | 7000 km

Sitzplätze: 12

Geschwindigkeit: 447 kts | 828 km/h

Bereich: 3780 nm | 7000 km

Sitzplätze: 12

Geschwindigkeit: 447 kts | 828 km/h

Bereich: 3780 nm | 7000 km

Sitzplätze: 12

Geschwindigkeit: 532 kts | 987 km/h

Bereich: 4428 nm | 8200 km

Sitzplätze: 12

Geschwindigkeit: 512 kts | 950 km/h

Bereich: 4750 nm | 8797 km