Turboprops

Pilatus PC-12 Charter: Mieten Sie den meistverkauften Turboprop

Der weltweit meistverkaufte einmotorige Turboprop mit einer aerodynamisch optimierten Flugzeugzelle: Mit dem Pilatus PC-12 mieten Sie ist ein zuverlässiges, ökonomisches und vielseitig einsetzbares Privatflugzeug.

Vorteile eines Pilatus PC-12 Turboprop als Mietflugzeug:

  • Praxiserprobt: Die stetig wachsende PC-12-Flotte ist seit über 25 Jahren im Einsatz und hat dabei über sieben Millionen Flugstunden gesammelt. Bewährt hat sich der PC-12 dabei sowohl als Passagier-, Fracht- und Ambulanzflugzeug. Seit den ersten Lieferungen im Jahr 1994 hat Pilatus seinen Vorzeigeflugzeug basierend auf Kundenfeedback stetig weiterentwickelt.
  • Preiswert: Der einmotorige Pilatus hat einen geringeren Kerosinverbrauch als mehrmotorige Alternativen mit vergleichbarer Leistung. Häufig führt dies zu niedrigeren Mietkosten des PC-12 im Vergleich zu zweimotorigen oder düsengetriebenen Privatflugzeugen. Die sogenannte Single-Pilot-Zulassung des PC-12, die das Fliegen mit nur einem Piloten möglich macht, senkt die Betriebskosten zusätzlich.
  • Flexibel: Der PC-12 eignet sich zum Starten und Landen von internationalen Flughäfen, kleinen Flugplätzen und selbst von unbefestigten Oberflächen. Deshalb kann er Reisende oft näher an ihr Reiseziel bringen als jet-getriebene Privatflugzeuge anderer Hersteller. Diese Flexibilität macht den Pilatus PC-12 beliebt bei Privatpersonen, Geschäftsreisenden, Unternehmen und Behörden.
  • Geräumig: Die Flugkabine bietet Sitzplätze für maximal 12 Passagiere - in einer typischen Konfiguration reisen 6 bis 8 Passagiere komfortabel. Über eine große Frachttüre lassen sich auch sperrige Gepäckstücke einfach ein- und ausladen. Der Platz ist ausreichend für Koffer, Surfbretter und sogar ein Motorrad. Der Gepäckraum befindet sich im hinteren Bereich der Kabine und ist auch während dem Fliegen von der Flugzeugkabine aus zugänglich.
  • Marktführend: Mit über 1.750 verkauften Exemplare weltweit gilt der PC-12 zurecht als das schweizer Taschenmesser der privaten Luftfahrt. Durch innovative Lösungen in Punkto Sicherheit, Komfort und Performance ist es Pilatus bisher gelungen, seine Wettbewerbsposition mit jeder neuen Variante zu stärken.

Nachteile eines Pilatus PC-12 Turboprop als Mietflugzeug:

  • Geringe Geschwindigkeit: Im Vergleich zu Businessjets haben Turboprops wie der PC-12 eine geringere Spitzengeschwindigkeit. Hat die Minimierung der Flugzeit oberste Priorität, könnte deshalb ein Businessjet wie der Pilatus PC-24 die bessere Wahl sein. Ins Gewicht fällt dies vor allem bei längeren Flügen über 2-3 Stunden.
  • Kabinengeräusche: Soll die Flugzeit für Besprechungen genutzt werden oder wenn die Reisenden sehr geräuschsensibel sind, gibt es leisere Alternativen zum PC-12. Beispielsweise verspricht die dritte Generation des Klassikers, die PC-12 NGX, dank eines aktivierbaren, langsamen Propellermodus eine deutliche Geräuschreduzierung in der Flugzeugkabine.

Aufgrund ihrer Flexibilität und langjährig etablierten Marktstellung ist der Pilatus PC-12 als Passagier- und Frachtflugzeug für Privat- und Geschäftsreisen im Gebrauch. Bekannte Kunden des PC-12 oder seiner Nachfolgemodelle PC-12 NG und PC-12 NGX sind der Formel-1-Pionier Bernie Ecclestone, der ehemalige HP-CEO Dion Weisler sowie der Royal Flying Doctor Service of Australia.

Flugzeugdaten

Pilatus PC-12 beim Beladen auf unbefestigter Piste (Copyright: Jon Davison, Pilatus Aircraft Ltd)
Pilatus PC-12 beim Beladen auf unbefestigter Piste (Copyright: Jon Davison, Pilatus Aircraft Ltd)

Überblick

Flugzeug-Kategorie:

Einmotoriger Turboprop

Hersteller:

Pilatus Flugzeugwerke AG

Modell:

PC-12

Produzierte Stückzahl:

1750 (inkl. Nachfolgegenerationen)

Produktionsbeginn:

1992

Produktionsende:

2007

Triebwerk:

1 x Pratt & Whitney Canada PT6

Preis:

circa 2 400 000 € (gebraucht)

Besatzung:

1 - 2, Single-Pilot-Zertifizierung

Toilette:

abgetrennte Toilette zwischen Cockpit und Kabine

Performance

Pilatus PC-12 fliegt über isländische Naturlandschaft (Copyright: Pilatus Aircraft Ltd
Pilatus PC-12 fliegt über isländische Naturlandschaft (Copyright: Pilatus Aircraft Ltd

Startstrecke:

808 m

Landestrecke:

560 m

Höchstgeschwindigkeit:

519 km/h

Maximale Steigrate:

9,75 m/s

Reichweite:

2.915 km

Maximale Flughöhe:

9.144 m

Kapazität

Passagierkapazität:

10 Passagiere + 1 Pilot

Maximale Zuladung:

1.036 kg

Maximale Zuladung bei vollem Tank:

467 kg

Kapazität der gängigsten Mietvariante:

6 Passagiere

5 Koffer

3 Handgepäckstücke

Kabine

Flugzeugkabine des Pilatus PC-12 von vorne (Copyright: Pilatus Aircraft Ltd)
Flugzeugkabine des Pilatus PC-12 von vorne (Copyright: Pilatus Aircraft Ltd)

Kabinenvolumen:

9,34 m³

Kabine (Länge x Breite x Höhe):

5,16 m x 1,53 m x 1,47 m

Breite Kabinenboden:

1,30 m

Passagiertüre (Höhe x Breite):

1,35 x 0,61 m

Gepäckraumvolumen:

1,13 m³

Frachttüre (Höhe x Breite):

1,32 x 1,35 m

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie viel kostet ein Pilatus PC-12?

Ab Werk wird aktuell nur noch die dritte und neuste Generation des PC-12, der PC-12 NGX angeboten. Die Vorgängergeneration können gebraucht über Marktplätze für gebrauchte Flugzeuge gekauft werden. Im November 2020 lag der durchschnittliche Preis für den PC-12/PC-12 NG bei 2 400 000 €.

Wie viele Piloten fliegen den PC-12?

Wie alle Pilatus-Flugzeuge verfügt auch der PC-12 über eine so genannte Single-Pilot-Zertifizierung. Diese Zertifizierung wird nur für Flugzeuge vergeben, bei denen die Arbeitsbelastung während des Fluges für einen Piloten angemessen ist. Ermöglicht wird dies unter anderem durch die moderne Cockpit-Ausstattung des PC-12. Zusätzlich ist die gesamte Pilatus-Flotte mit einem Co-Piloten-Platz ausgestattet, der auch den Multi-Pilot-Betrieb ermöglicht.

Worin unterscheidet sich der Pilatus PC-12 von der Cessna Denali?

Der größte Unterschied ist, dass die Cessna Denali aktuell noch nicht verfügbar ist. Wegen technischer Probleme mit dem Triebwerk wurde der Erstflug zuletzt auf unbestimmte Zeit verschoben. Vergleicht man die technischen Daten der beiden Flugzeuge fallen nur geringste Unterschiede auf. Wenig überraschend wird die Cessna Denali deshalb von Luftfahrtexperten als Kopie des erfolgreichen PC-12 angesehen.

Gibt es im PC-12 eine Toilette?

Standardmäßig finden Sie in einem Pilatus PC-12 eine vollständig geschlossene Toilette und eine Erfrischungseinrichtung. Die Toilette befindet sich zwischen Cockpit und Kabine. Die Kabinenausstattung ermöglicht eine entspannte und erholsame Reise.

Welche Flughäfen können mit dem PC-12 angeflogen werden?

Ein Alleinstellungsmerkmal der Pilatus-Flotte ist ihre Eignung für kurze Start- und Landebahnen und unbefestigte Untergründe. Das eröffnet Reisenden zusätzliche Optionen bei der Reiseplanung.

Hier eine Auswahl:

  • Flugplatz Saanen (LSGK): Gstaad im Berner Oberland lässt sich von dem schweizer Flugplatz in wenigen Minuten erreichen.
  • Flugplatz Buochs (BXO): Besucher des World Economic Forum (WEF 2021) bevorzugen diesen Zielflughafen aufgrund seiner Nähe zum Veranstaltungsort. Einfach und selbst mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar ist das nur 17 Kilometer entfernte Luzern.
  • Flugplatz Lausanne-Blécherette (QLS): Landen Sie nur einen Kilometer vom Lausanner Stadtzentrum entfernt. Die schweizer Traumstadt am Genfer See ist nicht nur wegen ihrer bemerkenswerten Architektur zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.
  • Flugplatz Les Eplatures (LSGC): Flughafen der Industriestadt La Chaux-de-Fonds, die zu den bekanntesten Städten der Schweizer Uhrenproduktion zählt.
  • Annemasse Aerodrome (QNJ): Landen Sie in Grenznähe zur Schweiz auf dem kleinen französischen Flughafen. Genf ist keine 15 Kilometer entfernt.
  • Flugplatz Toussus-le-Noble (TNF): Das Schloss Versailles ist von dem südwestlich von Paris gelegenen französischen Flughafen in rund 20 Minuten per Taxi oder Auto zu erreichen.
  • Arcachon – La Teste-de-Buch Flughafen (XAC): Die Côte Basque ist ein beliebtes Reiseziel von diesem Flughafen an der französischen Atlantikküste.
  • Flugplatz Marina di Campo (EBA): Einziger Flughafen auf der italienischen Mittelmeerinsel Elba und die schnellere Alternative zur Fährüberfahrt.
  • Aéroport Rémy de Haenen (SBH): Der Strand ist nur wenige Schritte vom Flughafen auf der französischen Karibikinsel St Barthelemy entfernt.
  • Safari Lodges in Südafrika: Der Safari-Urlaub beginnt direkt beim Aussteigen aus dem PC-12, der viele Lodges in Südafrika direkt anfliegen kann.
Hersteller: Pilatus
Höhe: 4.82 ft | 1.47 mGeschwindigkeit: 270 kts | 500 kmhBereich: 1742 nm | 3226 km

Kabinen-Spezifikationen

6
Sitzplätze
5
Gepäck
3
Handgepäck
Länge 5.16 meters
Standard Kabinenlayout
Höhe: 1.47 meters
Weite 1.52 meters
metrisch
imperial

Range Map

LEERFLÜGE

Von
Nach
2. Dez. 2020
15:30
1