Pilatus Flugzeug Charter: Mieten Sie zuverlässige schweizer Privatflugzeuge

Die Pilatus Flugzeugwerke AG - international bekannt als Pilatus Aircraft - sind ein erfahrener Flugzeughersteller aus der Schweiz, der auf die Entwicklung und den Bau von Turboprop-Flugzeugen und Business Jets spezialisiert ist. Ein besonderes Merkmal der Pilatus Privatflugzeuge ist ihre Eignung für kurze Start- und Landebahnen, lose Untergründe und unbefestigte Pisten. Nachgefragt werden Pilatus Aircraft Privatjets deshalb auch für kurzfristige Flugreisen von oder zu kleinen Flughäfen und zu abgelegenen Destinationen.

Bekannte Modelle der Pilatus Gruppe sind der einmotorige Turboprop Pilatus PC-12, der Business Jet Pilatus PC-24 und das Turboprop-Trainingsflugzeug PC-21. Die im schweizer Stans entwickelten Flugzeuge sind weltweit im Einsatz. Aufgrund ihrer vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten werden Pilatus Flugzeuge in verschieden Bereichen der Luftfahrt genutzt. Zu den Kunden zählen der Royal Flying Doctor Service of Australia, und die Volkswagen AG

Pilatus Privatjet chartern: Eckdaten des Flugzeugherstellers

Pilatus Aircraft Montagehalle im schweizer Stans
Pilatus Aircraft Montagehalle im schweizer Stans
  • Schweizer Firma mit über 80 Jahren Erfahrung im Flugzeugbau
  • 3.900+ ausgelieferte Flugzeuge
  • 1.170 Millionen CHF Umsatz (2019)
  • 2.200+ Mitarbeiter
  • Umweltzertifizierung nach ISO 14001
  • Swiss Manufacturing Award Gewinner 2019
  • Selbständige Tochtergesellschaften in Australien und den USA
  • Unternehmensleitung: Markus Bucher (CEO), Oscar J. Schwenk (VR-Präsident)

Quelle: Pilatus bei Wikipedia

Pionier und Innovationsvorreiter leistungsfähiger Kleinflugzeuge

Schwarz-Weiß-Aufnahme einer Pilatus PC-6 auf Schneefeld
Schwarz-Weiß-Aufnahme einer Pilatus PC-6 auf Schneefeld

Seit der Gründung im Jahr 1939 konnte Pilatus Aircraft immer wieder Akzente in der Nische leistungsfähiger Kleinflugzeuge setzen.

Mit dem mittlerweile legendären Porter PC-6 gelang es 1959, ein flexibles Transportflugzeug zu entwickeln, das sich schnell zum Standard für Transport, Rettung und Ausbildung entwickelte. Das auch als "Pilatus Porter" bekannten Flugzeug verhalf dem schweizer Unternehmen zum internationalen Durchbruch. Die Produktion des PC-6 wurde Anfang 2019 nach 60 Jahren eingestellt, um Kapazitäten für den neuen Business Jet PC-24 zu schaffen.

Der PC-12 hob 1991 zum ersten Mal vom Boden ab und setzte im Bereich Reichweite und Kapazität neue Standards für einmotorige Turboprops. Das Marktsegment der einmotorigen Mehrzweckflugzeuge war damit geboren. Geringere Betriebskosten gepaart mit besseren Flugleistungen waren schlagkräftige Argumente im Wettbewerb mit den zweimotorigen Konkurrenten. Die PC-12 gilt bis heute als der sicherste und weltweit meistverkaufte einmotorige Turboprop. Mit der zweiten (PC-12 NG) und dritten Generation (PC-12 NGX) wurden Performance und Komfort im Cockpit und der Flugkabine des beliebten Mehrzweckflugzeuges optimiert. Der PC-12 NGX gilt heute als einer der modernsten Turboprop-Flugzeuge der Welt.

Beim PC-24 wurden die kurzen Start- und Landewege (STOL) des PC-12 mit einem Jet-Antrieb kombiniert. Die höhere Geschwindigkeit und Reichweite macht den ersten Pilatus Business Jet damit zum Herausforderer für die etablierte Cessna Citation CJ4 und den Embraer Phenom 300. Weltweit ist der PC-24 der einzige Business Jet, der von unbefestigten Pisten starten und landen kann. Im März 2018 wurde der erste PC-24 an ein amerikanisches Flugzeug-Sharing-Unternehmen übergeben.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

500ste Pilatus PC-12 im Flug über schneebedeckte Berglandschaft
500ste Pilatus PC-12 im Flug über schneebedeckte Berglandschaft

Wie viel kostet ein Pilatus Flugzeug?

Ein Flugzeug des Flugzeugherstellers Pilatus Aircraft kostet zwischen circa 4,4 Millionen US-Dollar für den PC-12 in Basis-Ausstattung und rund 11 Millionen USD für den Business Jet PC-24 in gehobener Ausstattung.

Wie viele Flugzeuge baut Pilatus pro Jahr?

Laut Geschäftsbericht hat die Pilatus Flugzeugwerke AG in den vergangenen 5 Jahren jährlich zwischen 115 (2017) und 134 (2019) Flugzeuge ausgeliefert.

Wo werden die Pilatus-Flugzeuge gebaut?

In den Anfangsjahren erfolgte die Produktion ausschließlich in Stans (Nidwalden) in der Schweiz. Heute kann die Fertigung und Montage verschiedener Flugzeugtypen auch in den USA und Australien erfolgen.

Welche Antriebe kommen in Pilatus-Flugzeugen zum Einsatz?

In den aktuellen Serien kommen Motoren der Hersteller Pratt & Whittney Canada (Propellerturbinen) und Williams International (Jet-Triebwerke) aus den USA zum Einsatz.

Pilatus PC-12 NGX Charter: Modernsten Turboprop mieten | LunaJets-6-289.9568034557235-1765
Pilatus PC-12 NGX
Sitze:6
Geschwindigkei:290 kts | 537 kmh
Angebot:1765 nm | 3269 km
Pilatus PC-24 Charter: Business Privatjet mieten-6-440.0647948164147-1800
Pilatus PC-24
Sitze:6
Geschwindigkei:440 kts | 815 kmh
Angebot:1800 nm | 3334 km
Pilatus PC-12 Charter: Turboprop mieten-6-269.97840172786175-1742
Pilatus PC-12
Sitze:6
Geschwindigkei:270 kts | 500 kmh
Angebot:1742 nm | 3226 km