Privatflugzeug mieten Embraer Phenom 100/100E Very Light Jet

Der Phenom 100 ist ein zweistrahliges Geschäftsreiseflugzeug der Very Light Jet oder Personal Jet Kategorie. Er wird vom Hersteller Embraer am Hauptsitz in Brasilien und in den USA produziert. Die interne Typenbezeichnung des Jets lautet EMB-500, wobei er ausschließlich als Phenom 100 vermarktet wird. Seinen Erstflug absolvierte der Jet am 26. Juli 2007 in São José dos Campos in Brasilien. Die erste Kundenauslieferung erfolgte im Dezember 2008 an ein Ehepaar aus Texas.

Aufgewertete Versionen werden als Phenom 100E und 100EV vermarktet. Der Phenom 100 gilt als einer der schnellsten Jets seiner Kategorie mit ähnlich niedrigen Betriebskosten wie ein Turboprop. Beliebt ist der Phenom 100 auch in der Pilotenausbildung von Passagierfluggesellschaften: Sowohl beim mexikanische Geschäftsfluganbieter Across, also auch bei den arabischen Fluggesellschaften Emirates und Etihad ist er im Einsatz.

Komfortabler Personal Jet: Ein Blick in die Kabine des Phenom 100
Embraer Phenom 100 Flugzeugkabine

Vorteile eines Embraer Phenom 100 als Mietflugzeug

  • Hohe Reisegeschwindigkeit bei Kurzstrecken: Der Phenom 100 kombiniert die Leistung eines Jets mit der Ergonomie einer Turboprops. Damit übertrifft er die Erwartungen an die mögliche Leistung eines Jets der Einstiegsklasse. Mit den Worten eines Kunden: „Mit dem Phenom 100 erreichen wir unser Reiseziel in deutlich kürzerer Zeit als mit dem Turboprob, den er ersetzt.“

  • Geringe Betriebskosten: Das geringe Gewicht, der Einsatz modernster Computertechnologien und der Single-Pilot-Betrieb sind drei Gründe für die vergleichsweise geringen Betriebskosten des Jets. Das geringere Gewicht reduziert den Treibstoffverbrauch und schont Kosten und Umwelt in gleichem Maße. Durch den Einsatz von Software anstelle von Hardware gibt es weniger Verschleiß. Letztlich spart man sich beim Single-Pilot-Einsatz das Gehalt des Co-Piloten.

  • Breite Kabine: Der Phenom 100 verfügt über einen großen Kabinenquerschnitt und bietet mehr Kopf- und Beinfreiheit als viele Wettbewerber. Abhängig von der Konfiguration finden 4 bis 6 Passagiere in der Kabine Platz, ohne dass ein Gefühl der Beengung aufkommt. Die großen Fenster geben der Kabine ein helles und leichtes Wohlfühlambiente.

  • Stauraumoptionen: Je nach Konfiguration steht in der Kabine entweder ein fünfter Sitzplatz oder ein geräumiger Kleiderschrank zur Verfügung. Der Gepäckraum befindet sich im hinteren Bereich des Jets und lässt sich von außen komfortabel über eine großzügige Frachttüre erreichen. Die 1,5 Kubikmetern Volumen bieten ausreichend Platz für vier Golftaschen, vier Handgepäckstücke und vier Laptop-Taschen. Für die Crew steht ein separater Gepäckbereich im vorderen Bereich zur Verfügung.

  • Modernste Computersteuerung: Sowohl der Phenom 100 als auch sein großer Bruder, der Phenom 300, sind hochgradig computergesteuerte Flugzeuge. Sie sind mit unzähligen Sensoren, Prozessoren und Diagnosefunktionen ausgestattet. Das macht den Flug sicherer, vereinfacht die Wartung und reduziert die Arbeitsbelastung im Cockpit.

Leicht und günstig im Unterhalt: Der Phenom 100 im Flug
Embraer Phenom 100 im Flug

Nachteile eines Embraer Phenom 100 als Mietflugzeug

  • Reichweite nur für Kurzstrecken: Mit einer maximalen Reichweite von 2.182 Kilometern eignet sich der wendige Jet ausschließlich für Kurzflüge. Die meisten innereuropäische Flugdestinationen meistert der Phenom 100 mit Bravour, bei weiter entfernten Reisezielen muss hingegen auf größere Privatjets ausgewichen werden.

  • Limitierte Passagierkapazität: Ursprünglich konzipiert als effizientes Lufttaxi, spielt der kleinste Embraer seine Komfortvorzüge vor allem bei wenigen Mitreisenden aus. Zwar bietet der kleine Phenom bei Verzicht auf Kleiderschrank und Toilette bis zu sechs Kabinenplätze. Wer jedoch auf einen hohen Komfort Wert legt, sollte bei mehr als vier Mitreisenden auf geräumigere Alternativen setzen.

Unterm Strich bietet der Phenom 100 erstklassigen Komfort und eine herausragende Leistung bei niedrige Betriebskosten. Nicht zuletzt der hohe Automatisierungsgrad machen den Phenom 100 zu einem geschätzten Single-Pilot-Jet, der schon beim Launch von Branchenexperten als „Computer mit Flügeln“ bezeichnet wurde. Zu Recht gilt er seit Jahren als einer der besten Jets seiner Klasse. Dass es sich bei dem Erfolgsflieger um Embraers erstes von Grund auf neu entwickeltes Geschäftsreiseflugzeug handelt, sollte indes nicht überraschen.

Embraer Erfahrung als Hersteller von Verkehrsflugzeugen kommt bei dem Phenom voll zur Geltung – vor allem in Bezug auf die Wartungsphilosophie. Dieser Ansatz und kontinuierliche Verbesserungen haben zu einer hohen Kundentreue geführt.

Auch was renommierte Awards anbelangt, müssen sich die Phenom-Jets nicht vor der Konkurrenz verstecken. Zu den zahlreichen Designpreisen gehören der IDEA/Brazil Design Award (2008), die deutschen IF Awards für das beste Produkt und die beste Innenausstattung (2006, 2007) sowie der chinesische Good Design Award für das beste Design (2006). Im Mai 2008 wählten die Redakteure des US-Luxusmagazins Robb Report den Phenom 100 zum „Best of the Best"-Businessjet.

Embraers kleister Düsenjets für Geschäftsflüge: Der Phenom 100 auf der Startbahn
Embraer Phenom 100 auf Startbahn

Flugzeugdaten

Technische Daten

Flugzeug-KategorieVery Light Jet (VLJ) / Personal Jet
HerstellerEmbraer
ModellPhenom 100/EV
Produzierte Stückzahl386 (Stand: Dezember 2020)
Produktionsbeginn2008
Triebwerk2 x Pratt & Whitney PW617F1-E
PreisAb 4.600.000 USD
Besatzung1 Pilot, 1 Co-Pilot (optional)
Toilette1 (hinten)

Performance

Startstrecke972 m
Landestrecke741 m
Höchstgeschwindigkeit857 km/h (Mach 0,70)
Reichweite2.182 km
Maximale Flughöhe12.497 m

Kapazität

Passagierkapazität7
Maximale Zuladung bei vollem Tank263 kg
Kapazität der gängigsten Mietvariante5

Kabine

Kabinenvolumen5,9 m³
Kabine (Länge x Breite x Höhe)3,35 m x 1,55 m x 1,50 m

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie viel kostet ein Embraer Phenom 100?

Gebraucht ist der Embraer Phenom 100 bereits ab rund 1,9 Millionen US-Dollar zu haben. Der Listenpreis der neusten Variante 100EV beträgt 4,6 Millionen US-Dollar.

Wer besitzt einen Embraer Phenom 100?

Aufgrund seines vergleichsweise geringen Preises ist der Phenom 100 nicht so prestigeträchtig wie teurere luxuriösere Jets. Bekannt ist, dass der brasilianische Fußballstar Neymar unter anderem einen Phenom 100 besitzt und ihn für Kurzstreckenflüge einsetzt.

Worin unterscheidet sich der Phenom 100 vom Honda Jet?

Sowohl der Phenom 100 als auch der Honda Jet sind exzellente Flugzeuge im jungen Segment der Very Light oder Personal Jets. Beide bieten in der gängigsten Konfiguration Platz für bis zu 5 Passagiere und sind für den Ein-Pilot-Betrieb zugelassen. In puncto Kabinenvolumen hat der Honda Jet leicht die Nase vorn. Bei den Anschaffungskosten punktet hingegen der Phenom 100: Mit seinem Preis von 4,6 Millionen USD ist er rund 400.000 USD günstiger als der 5 Millionen USD teure Honda Jet. Etwas schneller unterwegs ist man im Honda Jet, muss aber bei der Reichweite im direkten Vergleich auf einige Kilometer verzichten.

Wie viele Phenom 100 wurden bisher verkauft?

Seit 2008 wurden 386 Embraer Phenom 100/EV Very Light Jets ausgeliefert. Spitzenreiter war das Jahr 2010, indem exakt 100 Flugzeuge übergeben wurden. Im Vergleich zu den anderen Modellen aus dem Hause Embraer, steht der Phenom 100 hinter dem Embraer Phenom 300/E an zweiter Stelle.

Welche Flughäfen können mit einem Phenom 100 angeflogen werden?

Der Phenom 100 gehört zur Kategorie der Very Light Jets und kann für Kurzstreckenflüge von bis zu rund 2.000 Kilometern (rund zweieinhalb Stunden) eingesetzt werden. Seine hohe Leistung gepaart mit seiner Wendigkeit erlauben ihm, auch kleinere und schwer zugängliche Flughäfen anzufliegen. Das Flugzeug benötigt zum Starten und Landen eine befestigte Landebahn, kann aber auf den meisten Regionalflughäfen in Europa landen.

Embraer Phenom 100

Cabin Specifications

4Sitzplätze

4Gepäck

4Handgepäck

Länge: 3.35 meters

Höhe: 1.5 meters

Weite: 1.55 meters

metrisch

imperial

Range Map