Gulfstream Business Jet Charter: Mieten Sie die fortschrittlichsten Privatflugzeuge

Der Flugzeugbauer Gulfstream - offiziell Gulfstream Aerospace - ist ein angesehener amerikanischer Hersteller von Business Jets mit Hauptsitz in Savannah im US-Bundesstaat Georgia. Gulfstream ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Rüstungskonzerns General Dynamics, dessen Aktien am New York Stock Exchange (Kürzel: GD) gelistet sind. Gulfstream steht für “Made in USA” und nutzt für Teile der Endfertigung seiner luxuriösen Privatjets auch sogenannte Completion Centers in Wisconsin, Georgia, Texas und Kalifornien.

Gulfstream G650ER beim Abflug
Geschwindigkeit meets Reichweite: Der seit 2014 erhältliche Gulfstream G650ER beim Abflug

Auf Basis eines zweimotorigen militärischen Transportflugzeugs arbeitete die Gulfstream Vorgängerfirma Grumman Aerospace Corporation ab Ende der 1940er an der Entwicklung einer neuen Klasse von Geschäftsreiseflugzeugen. Ab 1959 kam der Grumman Gulfstream I (G-159) auf den Markt und wurde in den kommenden 10 Jahren rund 200-mal verkauft. Der Gulfstream I markierte den Beginn des Aufstiegs des Unternehmens zu einem angesehenen Player in der Geschäftsluftfahrt. Heute gilt Gulfstream vor Bombardier als weltweit größter Hersteller von Business Jets.

Vergleichbar mit dem Konkurrenten Bombardier umfassen auch die Gulfstream-Flugzeugfamilien ein breites Spektrum: Die Flotte deckt Reichweiten zwischen 6,667 und 13,890 Kilometern ab und bietet je nach Konfiguration bis zu 13 Passagieren komfortabel Platz. Die US-Milliardäre Jeff Bezos, Bill Gates und Elon Musk sowie der portugiesische Fußballstar Cristiano Ronaldo sind bekennende Gulfstream-Kunden und Fans der exklusiven Jets.

Gulfstream Privatjet chartern: Eckdaten des Flugzeugherstellers

  • Prestigeträchtiges amerikanisches Unternehmen mit über 60 Jahren Erfahrung in der Herstellung technologisch fortschrittlicher Privatjets

  • Tochtergesellschaft des Rüstungskonzerns General Dynamics

  • Mehr als 2.000 hergestellte Flugzeug

  • 8,075 Milliarden USD Umsatz des Aerospace Segments (2020)

  • Circa 13.000 Mitarbeiter (Stand: 2020)

  • Im Flaggschiff G700 kommen das von Rolls-Royce Deutschland entwickelte Triebwerk Pearl 700 zum Einsatz

  • Muttergesellschaft General Dynamics (GD) ist am New York Stock Exchange gelistet, die Aktien werden aber auch an den großen Deutschen Börsen gehandelt.

  • Der bis heute am weitesten verbreitet Kampfjet F-16 wurde von General Dynamics entwickelt und bis 1993 hergestellt

  • Gewinner verschiedener "The International Yacht & Aviation Awards"

    • 2021 Interior Design/VIP Completion (G500)

    • 2020 Seating (G700)

    • 2019 The Design Society Award (G650ER)

    • 2018 Private Jet Design (G600)

    • 2017 Private Jet Design (G650ER)

  • Unternehmensleitung: Mark L. Burns, (President)

gulfstream G550 im Flug über bergige Waldlandschaft
Ästhetisch und performant: Der Gulfstream G550 im Flug über bergige Waldlandschaft

Gulfstreams Aufstieg zum weltweit führenden Hersteller von Privatjets

Der erste Gulfstream - offiziell Grumman Gulfstream I (GI) - war ein Turboprop und setzte neue Maßstäbe in dem noch jungen Segment der Geschäftsflugzeuge. Getragen vom kommerziellen Erfolg wurde mit dem Grumman Gulfstream II der erste strahlgetriebene Business-Jet entwickelt. Der kraftvollere Antrieb ermöglichte höhere Reisegeschwindigkeiten und Reichweiten. Im Jahr 1975 gab es keinen schnelleren Business-Jet.

Die Entwicklung des Gulfstream III kam aufgrund einer Marktflaute gepaart mit dem hohen Grundpreis des Jets zunächst ins Stocken. Nach einer Fusion und anschließenden Übernahme wurde sie unter dem Unternehmen Gulfstream American fortgesetzt. Ziel des Projekts war es, die gestiegenen Marktanforderungen an zeiteffizientere Geschäftsreisen zu immer weiter entfernten Destinationen zu bedienen. Bei der Erstauslieferung 1980 setzte Gulfstream erneut Maßstäbe: Als erste Business-Jet überflog der GIII beide Pole.

Den nächsten Meilenstein der Geschäftsluftfahrt setzte Gulfstream knapp fünf Jahre später: Um auf strengere internationale Umweltbestimmungen vorbereitet zu sein, ging es beim GVI in erster Linie um Effizienzsteigerungen. Diese gelangen durch den erstmaligen Einsatz eines Flight Management Systems für computergesteuertes Fliegen. Neben der Steigerung der Kraftstoffeffizienz ermöglichte es eine Arbeitserleichterung für die Piloten. Ein Novum in der Zivilluftfahrt Mitte der 80er Jahre. Dynamisch blieb auch die Unternehmensstruktur: Zur Kapitalbeschaffung für die GVI-Entwicklung ging das zwischenzeitlich zu Gulfstream Aerospace Corporation umbenannte Unternehmen an die Börse. Nicht zuletzt aufgrund seiner erfolgreichen Anpassung an ein dynamisches Marktumfeld gilt Gulfstream als weltweit führenden Hersteller von Privatjets. Als Gulfstream 1999 vom Rüstungskonzern General Dynamics aufgekauft wurde, betrug der Marktanteil des Business-Jet-Herstellers rund 60 Prozent.

Das heutige Gulfstream Business Jet Portfolio

 Flugzeugkabine des Gulfstream G650ER
Luxus und Komfort: Die Flugzeugkabine des Jets G650ER

Aktuell umfasst die Flotte von Gulfstream 7 Flugzeugfamilien:

  • G700: Das Luxus-Flaggschiff ist seit 2021 erhältlich und verspricht die geräumigste Kabine aller Geschäftsreiseflugzeuge. Erste Auslieferungen sind für 2022 geplant.

  • G650/G650ER: Zeitsparender fliegt sie keiner an entfernte Destinationen. Der Weltrekordhalter für die schnellste Erdumrundung wird seit 2012 produziert.

  • G600: Bekannt ist der 2014 vorgestellte Long-Range-Jet für sein technologisch fortschrittliches Cockpit “Symmetry Flight Deck”. Bis zu 19 Passagiere fliegen im G600 komfortabel und sicher an entfernte Destinationen.

  • G500: Leicht an seinen aerodynamisch geformten Flügeln zu erkennen, bietet der G500 in drei Wohnbereichen bis zu 19 Passagieren Platz. Die Kabine gilt als die leiseste in der Branche der Geschäftsluftfahrt.

  • G550: Bewährte Leistung in Kombination mit einer flexiblen Konfiguration bietet der G550. Dank seiner für seine Klasse hohen maximalen Nutzlast eignet er sich auch für die Mitnahme von schwerem Gepäck oder Fracht.

  • G280: Der wendige G280 meistert die anspruchsvollsten Szenarien, von kurzen Start- und Landebahnen über schlechte Sichtverhältnisse bis zu hoch gelegenen Flughäfen. Schubstarke Triebwerke und die serienmäßigen Autodrossel- und Autobremssysteme sorgen für einen ruhigen Flug.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie viel kostet ein Gulfstream Business Jet?

Der kleinste Gulfstream Jet G280 ist gebraucht bereits ab rund 12 Millionen US-Dollar erhältlich. Neu kostet der Super-Midsize-Jet rund 25 Millionen US-Dollar. Das Gulfstream Flaggschiff, der G700, kostet neu hingegen stolze 75 Millionen US-Dollar, was ihn - Stand 2021 - zum weltweit teuersten Privatjet macht. Der größte Jet des Konkurrenten Bombardier, der Global 7500, ist mit einem Preis von 73 Millionen US-Dollar allerdings preislich in ähnlichen Sphären unterwegs.

Wie viele Geschäftsflugzeuge baut Gulfstream Aerospace pro Jahr?

In den Jahren 2018 bis 2020 lieferte Gulfstream zwischen 121 und 147 Flugzeugen aus:

JahrAusgelieferte Jets (gesamt)Ausgelieferte Large-Cabin-JetsAusgelieferte Midsize-Jets
20181219329
201914711433
202012710522

Wo werden die Gulfstream Jets gebaut?

Sämtliche Flugzeugfamilien werden am Gulfstream-Hauptsitz in Savannah im US-Bundestaat Georgia hergestellt. Der Einbau der Kabinenausstattung, die Lackierung der Flugzeuge und die Installation der Avionik erfolgt darüber hinaus an den US-Standorten Appleton (Wisconsin), Brunswick (Georgia), Dallas (Texas) und Long Beach (Kalifornien).

Welche Antriebe kommen in Gulfstream-Flugzeugen zum Einsatz?

Gulfstream setzt in seiner Flotte Antriebe der Hersteller Honywell, Pratt & Whitney und Rolls-Royce ein.

FlugzeugAntrieb
G280Honeywell HTF7250G
G550Rolls-Royce BR710
G500Pratt & Whitney PW814GA
G600Pratt & Whitney PW815GA
G650/G650ERRolls-Royce BR725
G700Rolls-Royce Pearl 700

Gulfstream

Gulfstream Aircraft

Sitzplätze: 6

Geschwindigkeit: 475 kts | 880 km/h

Bereich: 3000 nm | 5556 km

Sitzplätze: 8

Geschwindigkeit: 485 kts | 900 km/h

Bereich: 4140 nm | 7667 km

Sitzplätze: 8

Geschwindigkeit: 485 kts | 900 km/h

Bereich: 3900 nm | 7222 km

Sitzplätze: 12

Geschwindigkeit: 458 kts | 850 km/h

Bereich: 4847 nm | 8976 km

Sitzplätze: 12

Geschwindigkeit: 500 kts | 927 km/h

Bereich: 4200 nm | 7778 km

Sitzplätze: 12

Geschwindigkeit: 504 kts | 935 km/h

Bereich: 4220 nm | 7815 km

Sitzplätze: 12

Geschwindigkeit: 500 kts | 926 km/h

Bereich: 3797 nm | 7032 km

Sitzplätze: 14

Geschwindigkeit: 469 kts | 870 km/h

Bereich: 3800 nm | 7037 km

Sitzplätze: 14

Geschwindigkeit: 505 kts | 937 km/h

Bereich: 7800 nm | 14445 km

Sitzplätze: 14

Geschwindigkeit: 475 kts | 880 km/h

Bereich: 4996 nm | 9252 km

Sitzplätze: 14

Geschwindigkeit: 529 kts | 980 km/h

Bereich: 8050 nm | 14908 km

Sitzplätze: 14

Geschwindigkeit: 508 kts | 941 km/h

Bereich: 7767 nm | 14384 km